Dietramszell: Nachbarschaftliches-Wohnen und Ambulant betreute Wohngemeinschaften „Am Kreuzfeld“ zwischen München und Bad Tölz

Die Gemeinde Dietramszell liegt in der Region Bayerisches Oberland zwischen München und Bad Tölz. Hier entstehen auf dem Grundstück „Am Kreuzfeld“

  • 8 barrierefreien Wohnungen mit jeweils ca. 65qm
  • und zwei ambulant betreute Wohngemeinschaften (Pflege und Demenz)
  • ein Gemeinschaftsraum, sowie gemeinschaftliche Nutzflächen und Gärten
  • ergänzt durch individuelle Nutzflächen (Stell- und Lagerflächen, Fahrradraum)Die erhöhte Lage des Grundstücks bietet aus dem Obergeschoss einen herrlichen Panoramablick. Alle wichtigen Besorgungen des täglichen Bedarfs können zu Fuß erledigt werden oder in den angrenzenden Gemeinden Bad Tölz und Holzkirchen. Auch für Naturliebhaber hält die Voralpen-Gemeinde viele abwechslungsreiche Angebote bereit.

Projektskizze Dietramszell

Die Wohnungsgrößen und Grundrisse liegen noch nicht endgültig fest und können von den künftigen Bewohnern im Rahmen der Bewohnerbeteiligung beeinflusst werden. Das Haus wird mit einem Gemeinschaftsraum gebaut und ist mit gemeinschaftlich genutzten Flächen im Garten geplant.
Auch hier können die künftigen Bewohner noch Einfluss nehmen. Haus, Wohnungen und Gärten sind barrierefrei, wir bauen ökologisch nachhaltig und sehr energieeffizient im kfw-55-Standard.

Grundrisse

Hier finden Sie die aktuellen Grundrisse (Stand Ende Juni 2016)

Welche Wohnungen noch frei sind, erfahren Sie hier.

Terminplan

  • seit Ende 2015: Planung und Vorentwurf
  • März 2016: Beginn der Bewerbungsphase für Wohnungen
  • Sommer: Bewohnerbeteiligung – Erstellung der Einzelgrundrisse
  • Herbst 2016: Bauvorbereitung – Baubeginn spätestens Frühjahr 2017
  • Bezug Ende 2017 – gestaffelter Einzug bis Frühjahr 2018 (WGs)

Das Grundstück ist notariell gesichert, die Bewohnerbeteiligung startet im Frühjahr 2016.
Interessenten und Mitglieder können sich ab sofort um eine Wohnung bewerben.

Hierzu füllen Sie bitte eine Interessensbekundung aus und senden diese unterschrieben per Post oder Mail an die unten stehende Adresse. Aus steuerrechtlichen Gründen können Wohnungen nur an Mitglieder vergeben werden.

In der Auswahl werden Interessenten / Mitglieder mit örtlichem Bezug bevorzugt, auch eine frühzeitige Mitgliedschaft sichert Ihnen einen besseren Vergabestatus. Bei besonderer Dringlichkeit bitten wir auch dies in Ihrer Interessensbekundung zu vermerken.

Nachbarschaftliches-Wohnen

Angesprochen sind Singles und Paare, die Wert legen auf eine nachbarschaftliche Hausgemeinschaft:

  • „Nicht nebeneinander her, sondern miteinander“
  • Jeder in seiner eigenen Wohnung
  • Die Bewohner organisieren das Gemeinschaftsleben

Unsere Mitglieder schätzen das Miteinander, den gegenseitigen Austausch und – wo gewollt – die gegenseitige Unterstützung. All dies entsteht aus einem lebendigen Miteinander, das wir durch die Bewohnerbeteiligung während der Planungsphase fördern.

Bewohnerbeteiligung

Es ist uns bei der MARO Genossenschaft sehr wichtig, dass sich die künftigen Bewohner bereits in der Planungsphase kennenlernen. Hier wächst die Gruppe im Lauf der Vorbereitung zusammen und bildet so eine echte, lebendige Hausgemeinschaft.

Die Bewohnerbeteiligung beschäftigt sich mit der Planung, der künftigen Bewirtschaftung des Hauses (bei der wir die Bewohner immer stark einbeziehen) und mit den gegenseitigen Erwartungen an das Projekt.

Die MARO Genossenschaft moderiert und leitet diesen Gruppenprozess.

Wohngemeinschaften für Pflege und Demenz

Wohngemeinschaften sind anders: Selbstbestimmung und Mitgestaltung stehen bei Pflege- und Demenz-WGs im Vordergrund. Daher unterliegen Sie nicht der Heimgesetzgebung, sondern dem Bayerischen Pflege- und Wohnqualitätsgesetz. Der Leitgedanke ist dabei immer „Selbstbestimmung wie zu Hause“.

Darum sagen wir:

Selbst gestalten, statt nur versorgen lassen 

  • Nicht „nur versorgen lassen“ sondern „selbst bestimmen“ für Betroffene und ihre Angehörigen
  • Ein Angebot für alle, die „nie ins Heim“ wollen
  • Betreuung und Pflege rund um die Uhr, an 7 Tagen die Woche,
 durch einen ambulantem Dienst

Weitere Informationen finden Sie unter Demenz- und Pflege-WG.

Finanzierung / Miete

Alle Wohnungen sind genossenschaftliche Mietwohnungen. Wir bieten sowohl freifinanzierte Wohnungen an, als auch günstige Wohnungen (EOF-Programm), die im genossenschaftlichen Fördermodell finanziert werden.

  • Wohnrecht auf Lebenszeit
  • langfristig stabile Mieten
  • Bewohnerbeteiligung bei der Planung und Bewirtschaftung

Ihre Investition – eine sinnvolle und regionale Geldanlage

Auch wer nicht einziehen möchte, kann sich durch den Erwerb von Genossenschaftsanteilen an dem Projekt beteiligen. Die Anteile an unserer Genossenschaft sind eine sinnvolle und regionale Geldanlage außerhalb der üblichen Finanzmärkte.

Interessierten Anlegern bieten wir:

  • eine Kapitalanlage, bei der Sie wissen, wofür Ihr Geld eingesetzt wird
  • Projekte, bei denen die Menschen im Vordergrund stehen und nicht die Gewinnmaximierung eines Bauträgers oder Betreibers
  • eine Dividende von bis zu 4% ab Einzug auf die gezeichneten “freiwilligen” Anteile

Aufgrund der erwarteten höheren Zuschüsse und Förderdarlehen, reduzieren sich die zur Zeichnung freigegebenen Anlegeranteile auf  1.300 im Gegenwert von 650.000€ (Stand Nov. 2016).

Ein Anteilsschein beträgt 500 Euro, eine Geldanlage empfehlen wir Ihnen ab 5.000 Euro.

Weitere Informationen finden Sie in unserer allgemeinen Broschüre für Anleger, Anlegerinformationen zum Herunterladen (2MB),  sowie auf dieser Website unter Geldanlage mit sozialer Wirkung.

Bei Interesse und Fragen sind wir gerne für Sie da.

Ihre Ansprechpartnerin für Dietramszell:

Katja Sala
Tel:    0881 / 12 87 53 06
E-Mail: k.sala@maro-genossenschaft.de