–– Baugrundstück Andechs

Bei Fragen zum Projekt können wir derzeit noch keine Auskünfte erteilen, da sich dieses in der Planungsphase befindet. Sobald Informationen vorliegen, finden Sie an dieser Stelle den entsprechenden Kontakt.

Mehrgenerationen Wohnen und Tagespflege „Andechs-Erling | Raiffeisenstraße“

Die Gemeinde Andechs ist weithin durch das gleichnamige Benediktinerkloster bekannt. Sie liegt auf einem Höhenrücken zwischen dem Ammersee im Westen und dem Starnberger See im Osten. Erling, direkt südlich des Klosters gelegen, ist der größte der fünf Gemeindeteile. Insgesamt hat die Gemeinde Andechs rund 3.800 Einwohner. Die größeren Nachbargemeinden Herrsching, Tutzing und Starnberg sind von Erling mit dem Bus zu erreichen und über Landstraßen gut angebunden.

Im südlichen Teil von Erling baut die MARO ab Herbst 2021 das nachbarschaftliche Wohnprojekt „Mehrgenerationen-Wohnen an der Raiffeisenstraße“. In der umliegenden Nachbarschaft befinden sich das seniorengerechte Wohnen „Haus Erling“, eine Resthofstelle mit landwirtschaftlicher Nutzung sowie Einfamilien- und Doppelhäuser.

Bis Mitte 2023 entsteht eine Tagespflegeeinrichtung und 31 barrierefreie, genossenschaftliche Mietwohnungen verteilt auf zwei Gebäude mit Garten oder Balkon, sowie großen Gemeinschaftsflächen.


Lage

Das Grundstück an der Raiffeisenstraße liegt zentral, südlich des Ortskerns. In Erling gibt es mit Grundschule, Kindergarten, Apotheke, Sparkasse, Restaurant, Gärtnerei und Supermarkt mit Bäckerei eine gute Infrastruktur. Alles ist bequem fußläufig zu erreichen und maximal 800 m vom Grundstück entfernt. Das Zentrum von Herrsching mit Strandbad, Geschäften und S-Bahnhof liegt 5 km entfernt.

–– Baugrundstück Andechs

Weitere Informationen zum Projekt Andechs

31 Wohnungen, davon haben:

  • 10 Wohnungen 2 Zimmer, mit ca. 52 qm bis 82 qm
  • 11 Wohnungen 3 Zimmer, mit ca. 68 qm bis 82 qm
  • 5 Wohnungen 4 Zimmer, mit ca. 91 qm bis 108 qm
  • 5 Wohnungen 5 Zimmer, mit ca. 109 qm bis 111 qm

In beiden Gebäuden entsteht eine Wohnfläche von insgesamt ca. 2.424 qm, zusätzlich ca. 77 qm Gemeinschaftsraum und eine Tagespflegeeinrichtung mit insgesamt ca 252 qm.
Die Wohnungen sind alle barrierefrei, im Haus befindet sich ein Aufzug.
Jede Wohnung hat einen eigenen Balkon bzw. eine eigene Terrasse, sowie ein Kellerabteil und ist nach modernen Standards ausgestattet.
Die Architektur setzt auf Kommunikation und Begegnung, mit Gemeinschaftsraum und Gemeinschaftsgarten.

Neben dem gemeinschaftlichen Wohnen bieten wir in diesem Projekt zwei Besonderheiten an.
Eine CarSharing-Station als Teil des Projektes. Durch die Zusammenarbeit mit einem CarSharing- Anbieter können wir eine feste Station einrichten. Somit ist ein kostengünstiges Angebot vorhanden, um sich den eigenen PKW bzw. Zweitwagen zu sparen.
Als Teil unserer ökologischen Verantwortung setzen wir ein Mieterstrommodell um. Daher wird es auf dem Dach eine eigene Photovoltaik-Anlage geben, deren Strom wir (mittels eines Vertragspartners) an unsere Mieter weitergeben können – günstiger als der „Graustrom aus der Steckdose“.

Herbst 2021: geplanter Baubeginn
Sommer 2023: geplante Fertigstellung und Einzug

Wohnungen werden nur an Mitglieder vergeben; jede(r) kann Mitglied werden und sich um eine Wohnung bewerben. In der Auswahl werden Mitglieder bzw. Interessenten mit örtlichem Bezug bevorzugt und eine frühzeitige Mitgliedschaft sichert Ihnen einen besseren Vergabestatus. Die detaillierten Grundsätze für die Vergabe von Wohnungen und Plätzen an Mitglieder können Sie hier nachlesen.
Welche Wohnungen aktuell noch frei sind und die erforderlichen Formulare finden Sie hier.

Die Entscheidung in einem MARO-Projekt zu leben, bedeutet mehr als nur günstig wohnen.
Bei der MARO Genossenschaft lernen sich die künftigen Bewohner bereits in der Planungs- und Bauphase kennen. Regelmäßig finden Arbeitstreffen statt, die von MARO moderiert und geleitet werden. So wächst die Gruppe im Lauf der Planungs- und Bauphase zusammen und bildet eine echte, lebendige Hausgemeinschaft. Diese sogenannte Bewohnerbeteiligung beschäftigt sich mit zwei wichtigen Komponenten des Projekts: der sozialen und der baulichen.
Die Teilnahme am Bewohnerprozess ist die Chance, Zukunft gemeinsam zu gestalten.
Mehr dazu erfahren Sie hier.