Blick von Hinten auf das Mehrgenerationen-Wohnprojekt Penzberg.
–– Peiting

Bei Interesse und Fragen rufen Sie uns an:

Silke Beck
0 80 35 / 5 06 95 14
s.beck@maro-genossenschaft.de
Montag bis Freitag | 8-12 Uhr

Mehrgenerationen Wohnen
Penzberg, Auf der „Flurl-Wiese“

Die Kleinstadt Penzberg ist eine ehemalige Bergwerksstadt und liegt im oberbayerischen Voralpenland, Landkreis Weilheim-Schongau zwischen Wolfratshausen und Kochel. Im Süden und im Osten wird der Ort durch die Loisach eingegrenzt, einem Nebenlauf der Isar. Nordwestlich befinden sich der Starnberger See und die Osterseen. Penzberg ist rund 50 Kilometer südlich von München.

Hier baute die MARO Genossenschaft seit Frühjahr 2018 auf einer ruhigen Wiese im Zentrum das nachbarschaftliche Wohnprojekt „Mehrgenerationen-Wohnen auf der Flurl-Wiese“.
Bis Mai 2020 entstanden so 22 barrierefreie, genossenschaftliche Mietwohnungen verteilt auf drei Gebäude mit Garten oder Balkon, sowie großen Gemeinschaftsflächen.

Eine gesunde Mischung der Generationen ist uns wichtig, daher bieten wir von 2-Zimmerwohnungen bis zur 5-Zimmer-Familienwohnung jede Größe an. Fast 2/3 der Wohnungen sind Förderwohnung (Programm EOF) mit Zuschuss vom Landratsamt.


Lage

Die Flurl-Wiese an der Mathias-Flurl-Straße, Ecke Alpenstraße liegt sehr zentral in Penzberg.Sowohl der Bahnhof als auch die zentralen Einkaufsstraßen in Penzberg sind fußläufig gut zu erreichen. Dennoch liegt das Grundstück sehr ruhig.

Blick auf einer Wohnung des Mehrgenerationen-Wohnprojekts in Penzberg.
–– Penzberg

Weitere Informationen zum Projekt Peiting

22 Wohnungen, davon haben:

  • 9 Wohnungen 2 Zimmer, mit 51 qm bis 56 qm
  • 7 Wohnungen 3 Zimmer, mit 64 qm bis 79 qm
  • 6 Wohnungen 4 und 5 Zimmer, mit 90 qm bis 125 qm

Unsere Häuser haben zumeist Namen. In Penzberg heißen sie Haus Picknick, Haus Lichtung und Haus Wildwuchs. Das Haus Picknick ist mit einem Gemeinschaftsraum und einem Gästeappartement ausgestattet. Weiter stehen gemeinschaftlich genutzten Flächen im Garten, Hof und Laubengang zur Verfügung – wie alle Wohnungen ist auch hier alles barrierefrei.
Aufgrund der Bodengegebenheiten hat die Tiefgarage nur 16 Stellplätze. Oberirdisch befinden sich weitere 16 Stellplätze. Dazu kommen 55 Fahrrad-Abstellplätze nach ADFC-Vorgabe.

Neben dem gemeinschaftlichen Wohnen bieten wir in diesem Projekt zwei Besonderheiten an.
Ein CarSharing-Auto von CarSharing Pfaffenwinkel in der Tiefgarage des Projektes. Somit ist ein kostengünstiges Angebot vorhanden, um sich den eigenen PKW bzw. Zweitwagen zu sparen. Bis Ende August ist ein zweites CarSharing-Auto vorhanden – bis dahin soll sich im Test herausstellen, ob ein zweiter Wagen ausreichend genutzt wird und dauerhaft bleiben soll.
Das Mieterstrom-Modell Durch einen aktuellen Beschluss im Bundestag ist das Mieterstrom-Modell wieder wirtschaftlich. Daher wird es auf dem Dach eine eigene Photovoltaik-Anlage geben, deren Strom wir an unsere Mieter weitergeben können – voraussichtlich günstiger als der Strom aus der Steckdose.

Das Grundstück pachten wir von der Wohnungsgenossenschaft eG Penzberg, mit der wir im März 2016 den Notar-Vertrag geschlossen haben.

Januar 2018: Eingabe Bauantrag zur Baugenehmigung
Juni 2018: Spatenstich und Baubeginn
Juli 2019: Richtfest
Mai 2020: Fertigstellung und Einzug

Alle Wohnungen sind genossenschaftliche Mietwohnungen. Wir bieten freifinanzierte Wohnungen an, sowie günstige Wohnungen für Singles, Paare und Familien, die im Rahmen der Einkommen-orientierten Wohnraumförderung Bayern (EOF) finanziert werden.
Ob Ihr Einkommen für eine Wohnung im Fördermodell passend ist, erfahren Sie in der Förderübersicht. Für eine persönliche Beratung wenden Sie sich an ihr Landratsamt.

Die Wohnungen entstehen im Genossenschaftsmodell. Das bedeutet:

  • Wohnraum auf Lebenszeit
  • langfristig stabile Mieten
  • Bewohnerbeteiligung bei der Planung und Bewirtschaftung
  • Entscheidungs- und Mitspracherecht im Rahmen der Mitgliederversammlung

Hier finden Sie eine Übersicht der Grundrisse, die Höhe der Mieten und die zu leistenden Genossenschaftsanteile. Die Genossenschaftsanteile werden bei Auszug wieder vollständig ausbezahlt, eine Finanzierung ist mit dem kfw-Programm 134 über die staatliche KfW-Bank möglich.

In unseren sogenannten Bautenstands-Berichten können Sie den Bau der Projekte, vom Spatenstich über das Richtfest bis zur Fertigstellung, verfolgen.

Penzberg Juli 2018
Penzberg Oktober 2018
Penzberg Dezember 2019
Penzberg Januar 2020
Penzberg Juni 2020

Wohnungen werden nur an Mitglieder Wohnungen werden nur an Mitglieder vergeben; jede(r) kann Mitglied werden und sich um eine Wohnung bewerben. In der Auswahl werden Mitglieder bzw. Interessenten mit örtlichem Bezug bevorzugt und eine frühzeitige Mitgliedschaft sichert Ihnen einen besseren Vergabestatus. Die detaillierten Grundsätze für die Vergabe von Wohnungen und Plätzen an Mitglieder können Sie hier nachlesen.
Welche Wohnungen aktuell noch frei sind und die erforderlichen Formulare finden Sie hier.

Die Entscheidung in einem MARO-Projekt zu leben, bedeutet mehr als nur günstig wohnen.
Bei der MARO Genossenschaft lernen sich die künftigen Bewohner bereits in der Planungs- und Bauphase kennen. Regelmäßig finden Arbeitstreffen statt, die von MARO moderiert und geleitet werden. So wächst die Gruppe im Lauf der Planungs- und Bauphase zusammen und bildet eine echte, lebendige Hausgemeinschaft. Diese sogenannte Bewohnerbeteiligung beschäftigt sich mit zwei wichtigen Komponenten des Projekts: der sozialen und der baulichen.
Die Teilnahme am Bewohnerprozess ist die Chance, Zukunft gemeinsam zu gestalten.
Mehr dazu erfahren Sie hier.

Video zum Projekt Penzberg

Einige Tage vor Einzug der Bewohner wollten wir unsere Mitglieder und Interessenten willkommen heißen, um Ihnen eine Führung durch das neue Wohnprojekt zu ermöglichen. Diese musste leider ausfallen und so machte sich unser Vorstand, Martin Okrslar, mit der Kamera auf den Weg, um Sie zumindest virtuell zur Besichtigung mitzunehmen.

Vor dem Einzug haben wir die neuen Wohnungen in Bildern dokumentiert.