Der Gemeinschaftsraum im Mehrgenerationen-Wohnprojekt Windach. Der Raum ist großzügig und stilvoll in hellen Farben eingerichtet. Sechs Bewohner sitzen zusammen am großen Tisch und tauschen sich angeregt über Neuigkeiten aus.
Windach

Vermietung

Ist hier noch etwas frei?
292 Bewohner sind bereits eingezogen.
Für rund 280 weitere Personen entstehen gerade Wohnungen. Und für etwa weitere 270 Mitglieder und ihre Angehörigen sind Wohnungen bereits in der Planungsphase.

Freundliche und helle Treppenhausflucht über drei Stockwerke nach oben, im Mehrgenerationen-Wohnprojekt in Weilheim. Sie symbolisiert den Weg der bis zur Entstehung des Blogs noch gegangen werden muss.
Garten Windach

Anlagemöglichkeit

Sie suchen nach einer Geldanlage mit Sinn? Sehen Sie doch nach, ob derzeit Anteile zu vergeben sind.
Wir bieten interessierten Anlegern eine Kapitalanlage, bei der sie wissen, wofür Ihr Geld eingesetzt wird, Projekte bei denen die Menschen im Vordergrund stehen und nicht die Gewinnmaximierung eines Bauträgers oder Betreibers, eine faire Dividende von bis zu 4% auf die gezeichneten Anleger-Anteile.
Derzeit sind alle Anlegeranteile gezeichnet. 

Ansicht der Rückseite des Hauses im Mehrgenerationen-Wohnprojekt in Windach. Jede Wohnung hat einen Balkon oder eine Terrasse. Bei hellem Sonnenschein und blauem Himmel leuchtet das Grün des Gartens und der Balkonbepflanzung. Das Haus sieht einladend aus.
Treppenhaus Weilheim

Blog

Im Blog berichten und informieren wir, sammeln und recherchieren. Wir widmen uns den Themen, die um die MARO kreisen und um die die MARO kreist. Eine lebendige Diskussion kann uns dabei voranbringen, Ihnen die richtigen Themen zu bieten. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Wir wollen unseren Horizont erweitern – und möglicherweise auch Ihren.

Wir sind die Genossenschaft die sich für Mehrgenerationen Wohnen und Nachbarschaftliches Miteinander einsetzt. Dafür bauen wir Häuser und begleiten das zusammenwachsen der Mietergemeinschaft.
Wir sind die Genossenschaft, die sich für würdiges Leben an Demenz erkrankter Menschen und für selbstbestimmtes Leben pflegebedürftigter Menschen engagiert. Dafür bauen und begleiten wir ambulant betreute Demenz- und Pflege-Wohngemeinschaften.
Wir sind die Genossenschaft, die nachhaltig und wertschöpfend arbeitet. Bei der Bauweise, der Finanzierung, den Dividenden. Bei der Frage nach Mobilität, in Belangen der Stromerzeugung, durch einkommensgerechte Wohnungsverteilung. Beim Umgang mit unseren Mitarbeitern. Für das Miteinander.
Wir sind die Genossenschaft, die gemeinsam mit ihren Mitgliedern zukunftsorientiertes und wertvolles Bauen und Wohnen befördert.
– Eben Miteinander aber richtig organisiert.

Herzlich Willkommen bei der MARO

Selbstbestimmt leben. Mitten drin sein. Den Alltag gemeinsam gestalten.
Immer mehr Menschen interessieren sich für gemeinschaftliche Wohnformen. Ob Mehrgenerationen-Wohnen, Demenz- und Pflege-Wohngemeinschaft oder inklusives Zusammenleben, die neuen Wohnformen stehen für eine hohe Lebensqualität und soziale Einbindung – für jede Altersgruppe.

Die MARO Genossenschaft für selbstbestimmtes und nachbarschaftliches Wohnen e.G. ist ein kompetenter Partner für Bürger und Kommunen in ländlichen Regionen Bayerns, die sich gemeinschaftliche Wohnprojekte wünschen. 

Dabei sind es die Menschen, die unsere Wohnprojekte wertvoll machen, denn die Wohnprojekte der MARO schaffen ein soziales Umfeld, das hohe individuelle Lebensqualität mit solidarischem Zusammenhalt verbindet. Das Genossenschaftsmodell garantiert Mitgliedern sicheren Wohnraum auf Lebenszeit zu einem langfristig bezahlbaren Mietniveau. Denn das Gemeinwohl steht bei MARO an erster Stelle – und nicht der Profit.

Vorstand Okrslar im BR Fernsehen.
–– Martin Okrslar bei ›jetzt red i‹

Martin Okrslar bei ›jetzt red i‹

Am 10.03. war Martin Okrslar für die
MARO Genossenschaft im BR Fernsehen.
Diskussionsthema: „Heute Kaufen, mieten, teilen – Wie wollen wir in Zukunft wohnen?“– und wir durften uns ab Minute 38 beteiligen.

Der BR: „Corona zwingt uns, mehr Zeit in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Das Thema Wohnen bekommt somit eine neue Bedeutung. Die Pandemie verändert das Leben in den Städten und auf dem Land. Homeoffice und die Flucht aus der Stadt sind Entwicklungen, auf die Politik und Gesellschaft Antworten finden müssen. (…)
Brauchen wir neue Wohnkonzepte? Wie schaffen wir ausreichend bezahlbaren Wohnraum? Ist Wohnen die soziale Frage der Zukunft? Und wie wollen wir leben?
Über diese und andere Fragen diskutieren bei „jetzt red i“ betroffene Bürgerinnen und Bürger live mit Kerstin Schreyer Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr (CSU) und Natascha Kohnen wohnungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion.“ Quelle: https://www.br.de/mediathek/video/jetzt-red-i-10032021-kaufen-mieten-teilen-wie-wollen-wir-in-zukunft-wohnen-av:601149ba59289700130f13d5

–– Vorstand Martin Okrslar vor dem Büro München

Virtuelle Info-Veranstaltung „Die MARO Genossenschaft“

Am 18.05.2021, um 19 Uhr, können Sie im virtuellen Raum mehr über die MARO Genossenschaft erfahren. Den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

–– Vorstand Martin Okrslar in Dietramszell

Hausführung Demenz-Wohngemeinschaft Dietramszell.

Hausführung Demenz-Wohngemeinschaft Dietramszell.

–– Vlasta Beck in den Wohngemeinschaften Dietramszell

In 7 Minuten durch die Pflege-Wohngemeinschaft

Lassen Sie sich vor Einzug durch die leere Pflege-Wohngemeinschaft in Dietramszell führen. Vlasta Beck erklärt hier in wenigen Minuten worauf es ankommt.

Hausflur des Mehrgenerationen-Wohnprojekts Windach. Bewohnerin und Postbotin treffen an den Briefkästen zusammen.
–– Haupteingang Windach

MARO-Post

Themenbezogene Neuigkeiten, aktuelle Termine, interessante Veranstaltungen. Bleiben Sie informiert – mit einem Abo der digitalen MARO-Post.